Page 28

Vechta_80_02

26 Schwerbehindertenausweis Der Schwerbehindertenausweis ist ein amtlicher Nachweis für die Inanspruch- nahme von Nachteilsausgleichen. Er wird auf Antrag von dem zuständigen Versorgungsamt ausgestellt. Durch den Schwerbehindertenausweis können der Grad der Behinderung (GdB) und die gesundheitlichen Merkzeichen (G = Gehbehinderung, aG = außergewöhnliche Gehbehinderung, H = Hilflosigkeit, RF = Rundfunkgebührenbefreiung, B = ständige Begleitung, Bl = Blindheit, Gl = Gehörlosigkeit) nachgewiesen werden. Welche Nachteilsausgleiche für den Einzelnen zutreffen, hängt von dem Grad der Behinderung und den anerkannten Merkzeichen ab. Einige Beispiele von Nachteilsausglei- chen: ■■ „G“ (Gehbehinderung) – Vergünstigung oder unentgeltliche Beförderung im Personennahverkehr – alternativ: 50%ige Vergünstigung der Kfz-Steuer – steuerrechtliche Nachteilsausgleiche (abhängig vom GdB) ■■ „aG“ (außergewöhnliche Gehbehinderung) – Pkw-Parkerleichterung (EU-Parkausweis) – Befreiung von der Kfz-Steuer – Vergünstigung bei der Kfz- Versicherung (freiwillige Leistung der Versicherungen) – zusätzlich Vergünstigung im Öffentlichen Personennahverkehr – steuerrechtliche Nachteilsausgleiche (abhängig vom GdB) ■■ „H“ (Hilflosigkeit) – unentgeltliche Beförderung im Öffentlichen Personennahverkehr – Befreiung von der Kfz-Steuer – steuerrechtliche Nachteilsausgleiche (abhängig vom GdB) ■■ „RF“ (Rundfunkgebührenbefreiung und Telefonvergünstigung) – Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht – Ermäßigung der Telefongebühren – steuerrechtliche Nachteilsausgleiche (abhängig vom GdB) ■■ „B“ (ständige Begleitung) – unentgeltliche Beförderung zusammen mit einer Begleitperson im Öffentlichen Personennah- und Fernverkehr und bei innerdeutschen Flugreisen (je nach Fluggesellschaft werden teilweise auch Fernflüge vergünstigt.) – steuerrechtliche Nachteilsausgleiche (abhängig vom GdB) Alter Markt in Vechta


Vechta_80_02
To see the actual publication please follow the link above